Projekt-KPIs sind auch für Ihr Dienstleistungsunternehmen wichtig

Posted by Deltek on February 17, 2021

Wie wertvoll ist meine Organisation? Was ist mein Unternehmen wert? Wo steht meine Firma im Vergleich zum Wettbewerb? Für die meisten Manager sind das naheliegende Fragen. Um die Antwort darauf zu finden, müssen wir Budgets, Margen und Gewinn näher betrachten. Bisher eingesetzte Metriken könnten allerdings nicht mehr ausreichen, um den Erfolg konkret zu messen. 

KPIs (Key Performance Indicator) rücken bei der Bewertung von Unternehmen immer stärker in den Fokus. Das Management von Business KPIs wird zunehmend zu einem wichtigen Indikator für den Wert eines Unternehmens. Für Professional-Services-Unternehmen stehen eine Vielzahl von Projekt-KPIs zur Verfügung, die in eine Unternehmens-Bewertung einfließen können. 

Schlüsselkennzahlen sind entscheidend

Die digitale Transformation hat das weltweite Projektgeschäft verändert. Immer mehr Software-gestützte Prozesse beherrschen das Bild. Das beeinflusst die Prozesse in Projektlandschaften erheblich. Key Performance Indicators (KPIs) entwickeln sich in diesem Umfeld immer stärker zur Kontrollinstanz. Allerdings ist nicht jede KPI auch für jedes Projekt relevant. 

In unserem Whitepaper „Mit den richtigen KPIs zum erfolgreichen Projektgeschäft“ haben wir zu Ihrer Unterstützung die wesentlichen Punkte zusammengefasst. Nach unserer jahrelangen Erfahrung sind für Consulting- und Engineering-Unternehmen sieben KPIs entscheidend. Bei den Geschäftsbereichen halten wir drei davon für entscheidend für den Erfolg und die Wirtschaftlichkeit:

  • Umsatzentwicklung und Vertriebsperformance
  • Kundenbewertung und -portfolio
  • Projektkalkulation und Ressourcenmanagement

Jedem dieser Themenfelder lassen sich KPIs zuweisen. Diese können auf nahezu alle Projekte angewendet werden. Darüber hinaus lassen sich eine Fülle weiterer KPIs mit in die Messungen integrieren. Auswahlkriterien für die richtigen KPIs sind immer die individuellen Anforderungen, die Sie als Consulting- und Projektdienstleister haben. 

KPIs haben sich mittlerweile zu einem wichtigen Management-Instrument entwickelt. Ihren vollen Nutzen entfalten sie aber nur, wenn sie aktiv überwacht und genutzt werden. Bestimmen Sie daher immer aktiv, durch wen und durch welche Aktionen die Erfolgsnadel sich um wie viel bewegen lässt.

Kennzahlen wirken sich mittel- und langfristig auf die Zukunft Ihres Unternehmens aus. Das Verständnis Ihrer wichtigsten Kennzahlen und Geschäftsfaktoren kann im Wettbewerb von entscheidender Bedeutung sein. Um Gewinne zu maximieren, ist es im Consulting-Geschäftsmodell deshalb entscheidend, kontinuierlich eine Liste von Schlüsselkennzahlen wie Auslastung, Projektrentabilität, Fertigstellungsgrad usw. proaktiv zu managen.

Wenn Sie sich lediglich auf die Finanzen Ihres Unternehmens konzentrieren, entgeht Ihnen das dreidimensionale Verständnis, das KPIs Ihrem Unternehmen geben können. Speziell für das Projektgeschäft konzipierte ERP-Software kann Ihnen dabei helfen, den Status jedes Projekts, Kunden und Mitarbeiters gleichzeitig zu sehen. Für die Einrichtung und Messung von KPIs ist das von unschätzbarem Wert. Indem Sie konkrete Werte für Nettogewinn, Kundenbindung und Umsatzwachstum festlegen, können Sie sichergehen, dass Ihre Projekte darauf ausgerichtet sind, diese Ziele zu erreichen, anstatt lediglich im Budget zu bleiben.

Business-KPI-Management ist der Hebel für Ihr Wachstum. Wie Sie diese Kennzahlen messen, ist allerdings ebenso wichtig.

So messen Sie Ihre Kennzahlen richtig

Der Schlüssel zur erfolgreichen Nutzung von KPIs liegt darin, die projektbasierten Kennzahlen mit den klassischen Unternehmens-KPIs zu verknüpfen. Die passende ERP-Software ist ein wichtiges Werkzeug, um alle relevanten KPIs effizient zu erheben und zu überwachen.

Noch immer nutzen aber rund 80 Prozent der Professional-Services-Unternehmen generische ERP-Systeme, statt branchenspezifischer ERP-Lösungen. Generischen ERP-Systeme können aber die  Performance einzelner Projekte nicht anzeigen. Projektbasierte ERP-Software dagegen wurden speziell dafür konzipiert im Projektumfeld die entsprechenden Werte zu generieren. Das erleichtert es Professional-Services-Unternehmen, alle relevanten KPIs kontinuierlich zu überwachen.

Bessere und genaue Daten sind im Lebenszyklus eines Projektes Abschnitt für Abschnitt die Basis für  konkretere Geschäftsentscheidungen. Die Reporting- und Analysefunktionen, die projektbasierte ERP-Systeme von Haus aus mitbringen, ermöglichen es einem Projekt-Dienstleister, sich auf das Wachstum der „richtigen“ Geschäftsbereiche zu konzentrieren. Nutzen Sie klar definierte KPIs dazu, um einen realistischen Wachstumsplan zu erstellen!

Mit anderen Worten: projektbasierte ERP-Software offenbart, welche Projekte und Services am profitabelsten sind und wo sich Aufwand wirklich lohnt. Das wiederum spiegelt sich im Management der Business-KPI wider.

Zusammenfassung

Die gemeinsame Überwachung von KPIs und Budgets ist der beste Weg zu einem nachhaltigen Wachstum. Die 7 wichtigsten KPIs für das Projektgeschäft sind:

  • Umsatzentwicklung
  • Beteiligung an Ausschreibungsverfahren / Angebote
  • Erfolgreiche Abschlüsse
  • Profitabilität der Kunden
  • Laufzeit von Forderungen
  • Planabweichung
  • Auftragsbestand und Rückstand

Entscheidend ist es, für das Projektgeschäft die passende ERP-Software einzusetzen. Dadurch erhalten Sie anhand Ihrer KPIs die volle Transparenz über die Entwicklung Ihres Unternehmens.

Analog dazu profitieren Sie von einer niedrigeren Fehlerquote und einer hohen Kundenzufriedenheit. Das steigert auch die Zahlungsmoral Ihrer Kunden.

Unser Whitepaper „Mit den richtigen KPIs zum erfolgreichen Projektgeschäft“ gibt Ihnen weitere wertvolle Hinweise für Ihren Geschäftserfolg mit KPIs.

 


Mit den richtigen KPIs zum erfolgreichen Projektgeschäft


HERUNTERLADEN