Wie können Architekten, Ingenieure und Bauunternehmen Projekte der digitalen Transformation optimal durchführen?

Posted by Nicole Fornacon on April 16, 2020

Gebaut wurde schon in grauer Vorzeit. Heute stehen die Verantwortlichen für die Planung, Konstruktion und Ausführung von Gebäuden jedoch vor völlig neuen Problemen.

Die Unternehmen der AEC-Branche (Architecture, Engineering, Construction) stehen unter erheblichem Druck. Sie müssen niedrige Margen und wachsende Anforderungen der Auftraggeber in Einklang bringen. Zu diesem Zweck verfolgen viele AEC-Unternehmen Projekte der digitalen Transformation. Sie wollen Innovationen schaffen, wachsen und ihre Wettbewerber überflügeln.

Der Wille ist vorhanden. Oft fehlen jedoch die Ressourcen, die Unterstützung des Managements und passende Gelegenheiten, um die digitale Transformation in Angriff zu nehmen. Vorausschauende Firmen, die sich umstellen und langfristig erfolgreich sein wollen, müssen Möglichkeiten finden, diese Probleme zu lösen.

In unserem Blogbeitrag diskutieren wir, warum die digitale Transformation eine vorrangige Aufgabe für AEC-Unternehmen darstellt, warum der Einstieg so schwierig sein kann und wie Sie Ihr Unternehmen optimal für eine erfolgreiche Transformation aufstellen.

 

"Digitale Transformation ist eine hervorragende Lösung für eine ganze Reihe von Problemen."

 

Die AEC-Branche am Wendepunkt

AEC-Unternehmen befinden sich momentan in einer ungewohnten Situation: unter Druck aus verschiedenen Richtungen.

Auf der einen Seite steigen die Anforderungen der Auftraggeber. Sie erwarten, dass Projekte schneller, preisgünstiger und mit höheren Standards fertiggestellt werden. Auf der anderen Seite werden Prozesse und Systeme, die für hohe Standards bei der Projektabwicklung von entscheidender Bedeutung sind, schnell zu einem zentralen Thema.

Die digitale Transformation kann ein Allheilmittel für beide Übel sein. Unternehmen, die diese Transformation erfolgreich durchlaufen, werden vor ihren Wettbewerbern liegen. Unternehmen, die wie gewohnt weiterarbeiten, werden vermutlich hinter ihre innovativen Konkurrenten zurückfallen.

Zudem gibt es große Defizite bei den Investitionen in digitale Technologie in der gesamten Branche. Bauunternehmen investieren durchschnittlich nur 1,51 % ihres Umsatzes in IT. Veraltete Systeme, begrenzte Ressourcen und ungenügende Unterstützung durch das Management erlauben höchstens eine Nachbesserung der existierenden Infrastruktur. An die Entwicklung und Einführung komplett neuer IT-Systeme ist unter diesen Voraussetzungen nicht zu denken.

 

Digitale Transformation in Architektur, Ingenieur- und Bauwesen


5 Schritte zum Erfolg


Register Now

 

Unser Leitfaden zur digitalen Transformation der AEC-Branche weist Ihnen den Weg

Die beiden Herausforderungen der Ansprüche von Auftraggeberseite und der kulturellen Widerstände zu meistern, ist keine einfache Aufgabe. Sie müssen diese Hürde aber überwinden, um die digitale Transformation zu schaffen und Ihre Zukunft zu sichern.

Die Probleme mögen gewaltig erscheinen, aber es gibt Hilfe. In unserem Leitfaden Digitale Transformation in Architektur, Ingenieur- und Bauwesen: 5 Schritte zum Erfolg finden Sie die praktischen Schritte, die Ihnen den Einstieg in die digitale Transformation erleichtern.

Der Leitfaden erläutert:

  • Die Bedeutung einer sorgfältigen Evaluation des Ist-Zustandes Ihres Unternehmens für eine erfolgreiche Transformation in der Zukunft.
  • Wie Sie klein beginnen, Ihre Maßnahmen dann erweitern und den Projekterfolg sichern.
  • Strategien, mit denen Sie den notwendigen technischen und den kulturellen Wandel schaffen.

Holen Sie sich Ihren Leitfaden zur digitalen Transformation